Home Über uns Philosophie Leistungen Erfahrungen Politische Interessenvertretung Seminare Veröffentlichungen Kontakt/Impressum Datenschutzerklärung

Seminare

1. Basiswissen Public Affairs
Grundlagen politischer und gesellschaftlicher Kommunikation

Sind Lobbyisten eine Gefahr für die Demokratie oder sind sie integraler Bestandteil der Grundordnung? Wie können Wirtschaft und Politik voneinander profitieren? Wie werden politische und gesellschaftliche Netzwerke aufgebaut? Wie finden Sie die richtigen Ansprechpartner und wie gehen Sie am besten auf politische Mandatsträger und gesellschaftliche Multiplikatoren zu? Wie positionieren Sie sich und Ihre Organisation im politisch gesellschaftlichen Raum? Wie setzen Sie Ihre Themen, ohne dabei die Themen der Stakeholder zu vernachlässigen? Welche Rolle spielt der Perspektivwechsel insbesondere in der Nachbarschaftskommunikation? Wie lässt sich Akzeptanz steigern und wie finden Sie hier neue Wege?
Nur eine Auswahl von Fragen, auf die wir in diesem Seminar gemeinsam Antworten finden.

Das erwartet Sie: Praktische Erfahrungen eines langjährigen Lobbyisten, der mit Ihnen in Form von Vortrag, Diskussion und Rollenspiel Barrieren abbaut und Wege aufzeigt, um im Austausch mit Politik und Gesellschaft Wirtschaftswachstum zu generieren.

Dauer: 1 Tag
Zielgruppe: Unternehmer, Geschäftsführer, Kommunikations- und Public Affairs- Verantwortliche



2. Mit Public Affairs zum Projekterfolg
Mehr Akzeptanz für Infrastruktur- und Investitionsprojekte

In Zeiten einer immer kritischer werdenden Öffentlichkeit kommt der Akzeptanz großer Infrastruktur- und Investitionsprojekte (Kraftwerke, Pipelines, Brücken, etc.) eine besondere Bedeutung zu. Ohne die Realisierung dieser Projekte kann sich die Wirtschaft nicht weiter entwickeln, und ohne breite gesellschaftliche Akzeptanz wird eine Umsetzung scheitern. Effiziente Public Affairs, verstanden als Außenpolitik, als Mittler zwischen Unternehmen auf der einen sowie Politik und Gesellschaft auf der anderen Seite, können zu einem breiten Konsens beitragen und eine Win/Win-Situation schaffen.

Das erwartet Sie: In Form einer Simulationsübung bekommen die Seminarteilnehmer konkrete Instrumente an die Hand, mit denen sie die Akzeptanz für derartige Projekte steigern können.

Dauer: 1,5 Tage
Zielgruppe: Kommunikations- und Public Affairs-Verantwortliche, Projektleiter



3. Public Affairs in der Krise
Auch an Politik, gesellschaftliche Multiplikatoren und Nachbarn denken!

In Krisenzeiten muss alles ganz schnell gehen: Ursachen ermitteln, Schaden minimieren, schnell auf unterschiedliche Anforderungen reagieren. Und das alles unter großem Druck, wenn überall die Telefone klingeln und die Kamerateams sich die Klinke in die Hand geben. Da geraten auch schon einmal Dinge in Vergessenheit: etwa die relevanten Politiker, die gesellschaftlichen Multiplikatoren oder die interessierten Bürger, denen die Krise eventuell sogar Angst einflößt. Aber gerade diese Dialoggruppen können helfen, den Normalzustand schneller wiederherzustellen und den Schaden in Grenzen zu halten.

Das erwartet Sie: Handwerkszeug für den Umgang mit Politik und Gesellschaft im Krisenfall. Aufbau eines Netzwerkes, das im Krisenfall zur Wiederherstellung von Vertrauen beiträgt, Simulationsübung.

Dauer: 1 Tag
Zielgruppe: Mitglieder des Krisenstabes, Kommunikations- und Public-Affairs-Verantwortliche, Unternehmer